Zurück

Ansprechpartner

Kontakt: Susanne Exler

Telefon:  0911 6428603
Mobil: 0171 5482958
E-Mail: susi.exler@tv-eibach03.de


Trainingszeiten

Gruppe Mo (Susanne): allgemeiner Rehasport mit viel Bewegung, Kräftigung und Koordination
Montag: 10:00 - 10:45 Vereinsgelände / Turnhalle

Gruppe Mi 1 (Marion): allgemeiner Rehasport mit viel Bewegung, Fokus Gleichgewicht und Koordination, auch geeignet nach Krebserkrankungen
Mittwoch: 11:00 - 11:45 Vereinsgelände /Gymnastikhalle

Gruppe Mi 2 (Diana): allgemeiner Rehasport, moderates Level
Mittwoch: 13:15 - 14:00 Vereinsgelände /Gymnastikhalle

Gruppe Mi 3 (Diana): allgemeiner Rehasport mit viel Bewegung;
Mittwoch: 14:25 - 15:10 Vereinsgelände /Gymnastikhalle

In unseren Partnerstudios

Gruppe Schwabach 1 (Marion/Diana): Fokus Koordination und Gleichgewicht, z.T. mit Bodenübungen auf der Matte
Dienstag: 17:30 - 18:15 Trimm-dich-Pfad SC( der PilatesRaum, Abenberger Str. 3, Schwabach

Gruppe Schwabach 2 (Marion) Fokus Koordination und Gleichgewicht, mit Bodenübungen auf der Matte; auch geeignet bei Osteoporose
Donnerstag: 15:15 - 16:00 Trimm-dich-Pfad SC/der PilatesRaum, Abenberger Str. 3, Schwabach

In unserem Verein sowie in Kooperation mit unseren Partnern der PilatesRaum in Schwabach, bieten wir allgemeinen Rehabilitationssport (Stütz-und Bewegungsapparat und nach Krebserkrankungen) an.

Derzeit (Corona-Hygienemaßnahmen) finden die Rehasportstunden draußen an der frischen Luft statt. Wenn es das Wetter nicht zulässt, dann in der Halle bzw. dem PilatesRaum. (Angaben immer lt. Trainer) 

Eibach: auf dem Vereinsgelände, Schwabach: am Trim dich Pfad (Nähe Eichwasen) 

(derzeit gilt unser Sommerferienplan - wegen Terminen bitte die Trainerinnen kontaktieren!) 

Die meisten unserer Kursstunden finden in Eibach in der Gymnastikhalle des TV Eibach03 statt, 2 weitere Kursstunden in Schwabach – im Partnerstudio „der PilatesRaum“. Es gibt  unterschiedliche Intensitäts-Niveaus: allgemeiner Rehasport mit Fokus Gleichgewicht, Körperwahrnehmung, Kraft und Koordination, sowie Rehasport mit Bodenübungen ( Gruppen in Schwabach ). Die meisten unserer Kurskonzepte sind auch für die Rehabilitation nach Krebserkrankung ausgelegt.

Bei der Übungsdurchführung leiten unsere Trainerinnen immer wieder eine konzentrierte und präzise Ausführung an, welche mit der Atmung  koordiniert wernden sollte. Diese Methode eignet sich durch ihre ruhigen und bewussten Bewegungen kombiniert mit einer koordinierten Atmung hervorragend für ein Rehabilitationstraining. Die Trainingsprinzipien dieser Methode – Präzision, Konzentration und Bewegungsfluss – können hier ein erhebliches Maß an Kraft, Beweglichkeit und Körperbewusstsein aufbauen. In den bewegungsintensiveren Gruppen (intensiveres Level) kommen auch Stationstraining oder Partnerarbeit (ohne direkten Körperkontakt)  zum Einsatz. 

Diana Lorenz und Susanne Exler, Mitglieder des TV Eibach 03 und Pilates-Lehrerinnen des Team PilatesRaum, sind zertifizierte Rehabilitationstrainerinnen.

Rehabilitationssport

Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen 

(wie z.B. bei Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat bzw. an der Wirbelsäule – Gelenkbeschwerden, Arthrose, Osteoporose, Morbus Bechterew, Multiple Sklerose oder auch Inkontinenz und Übergewicht) in Betracht kommen.

Er ist individuell auf den körperlichen Leistungszustand der Betroffenen abgestimmt. Die Erfahrung zeigt, dass durch ein langfristig angelegtes Training eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Regelmäßige sportliche Betätigung wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert. Die Leistungen sind von allen Kostenträgern (gesetzliche Krankenkassen, gesetzliche Unfallversicherungsträger und Träger der gesetzlichen Rentenversicherung) anerkannt und die Kostenübernahme nach Bewilligung gesichert. Die Qualität wird durch den Behindertensportverband, die betreuenden Ärzte und die qualifizierten Übungsleiter sichergestellt. 

Ziele

Ziel des Rehabilitationssport-Angebotes ist, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein aufzubauen und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Dabei soll auch die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit gestärkt und zu lebensbegleitendem Sporttreiben motiviert werden.

Wie beginnt der Rehabilitationssport?

Arztbesuch

 

Rehabilitationssport kann von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Hier bietet der Rehabilitationssport eine ideale Ergänzung und Fortführung einer abgeschlossenen Therapiemaßnahme. Sprechen Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens.

Reha-Antrag

Sie benötigen einen Rehabilitationssport-Antrag (Verordnung 56), den Sie direkt von Ihrem Arzt (oder von uns) erhalten können. Ihr Arzt füllt einen Teil des Antrages für Sie aus. Er verordnet im Regelfall 1-2 Einheiten (á 45 min.) Rehabilitationssport pro Woche, insgesamt sind es 50 Trainingseinheiten, die innerhalb von 18 Monaten absolviert werden sollen.

Den ausgefüllten Antrag schicken oder bringen Sie dann zu Ihrer Krankenkasse. Diese bewilligt den Antrag im Regelfall komplikationslos und zeitnah.

Kosten

Rehabilitationssport beinhaltet  funktionelle Gruppengymnastik im Kursraum. Die Kostenträger übernehmen hierbei für Sie die Kursgebühr.

Es fallen für Sie keine Kosten an.

Als zertifizierte Sportstätte bietet der TV-Eibach e.V. den Rehabilitationssport mit verschiedenen Schwerpunkten an, wie z.B. die Hocker-Gymnastik für Personen mit Knie- oder Hüftproblemen.

Terminvereinbarung

Sobald Sie den Rehabilitationssport-Antrag von Ihrer Krankenkasse genehmigt vorliegen haben, vereinbaren Sie bitte mit uns einen ersten Termin. 

Das erste Training

Zum ersten Training bringen Sie bitte Sportschuhe, sportgerechte lockere Kleidung und ein Handtuch mit.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Spaß beim Training.


Du interessierst Dich für Sport in unserem Verein?

Hier erfährst Du alles zur Mitgliedschaft beim TV Eibach 03